National

NaturheilpraktikerInnen sind seit 2015 staatlich anerkannt

Im April 2015 wurde der Naturheilpraktiker/die Naturheilpraktikerin endlich als Schwei­zerischer Gesundheitsberuf mit eidgenössischem Diplom HF staatlich aner­kannt. Im November 2015 konnte bereits die erste Höhere Fachprüfung für Naturheil­praktiker/innen erfolg­reich durchgeführt werden. Das hat Signalwirkung für ganz Europa. Gemäss dem vom Bund genehmigten Berufsbild ist der Naturheilpraktiker und die Naturheil­praktikerin „eine Gesundheitsfachperson, die Krankheiten mit den Mitteln ihres Fachge­biets feststellt, lindert und zur Heilung anregt. Eigenverantwort­lich behandelt, berät, be­gleitet und unterstützt er/sie Menschen bei akuten und chro­nischen Gesundheitsstörun­gen auf der Grundlage von alternativmedizinischen Be­handlungskonzepten“. Mehrheit­lich arbeiten Naturheilpraktiker/innen selbständig in eigener Praxis.
Das hat für unseren Berufsstand europaweit Signalwirkung. Endlich werden wir als das wahrgenommen und geschätzt, was wir auch wirklich sind: naturheilkundliche Grundversorger! 

Renata M. Meile